Was gibt es denn gerade leckeres?

Meine Sude

0058 Hopfenzwerg 2
03.11.2018

8 °P
20 l
50 IBU
13 EBC
1.35 kg (45%) Münchner Malz II
0.9 kg (30%) Roggenmalz
0.75 kg (25%) CARAPILS®
76°C - Einmaischen
72°C - 20 Minuten (Verzuckerung)
78°C - 0 Minuten (Abmaischen)
Wyeast #1318 London Ale III
0 Minuten - Equinox / HBC 366 (16.1 % α-Säure): 21.1g (34%)
-5 Minuten - Simcoe (11.5 % α-Säure): 20.5g (33%)
-5 Minuten - Nelson Sauvin (10.7 % α-Säure): 20.5g (33%)
30 Minuten
15 Minuten
http://www.themadfermentationist.com/2017/06/23-abv-session-neipa.html

Original-Hopfen: Eldorado / Simcoe

Hopstand bei FlameOut <80°F für 30min.

Dryhopping sofort beim Anstellen mit der Hälfte des Hopfens!!

Wasser:
Calcium 135
Chloride 160
Sulfate 100
Sodium 10
Magnesium 5
Carbonate* 45

Wasser passt so, RA=0

1/3 Destilliertes Wasser!

Gärtemperatur 21°C
78g Equinox / HBC 366 (3.9 g/l)
Zugabe bei der Gärung
auf 2*4 Tage
78g Simcoe (3.9 g/l)
Zugabe bei der Gärung
auf 2*3 Tage
40g Nelson Sauvin (2 g/l)
Zugabe bei der Gärung
2g Supermoss HB (0.1 g/l)
Zugabe bei der Gärung
0057 The Pils
06.10.2018

12,1 °P
40 l
32 IBU
10 EBC
8.75 kg (94.8%) Pilsener Malz
0.48 kg (5.2%) Melanoidinmalz
73°C - Einmaischen
67°C - 60 Minuten (Kombirast)
Vogelhefe
VWHopfung - Perle (5.6 % α-Säure): 25.3g (27.7%)
60 Minuten - Magnum (13.5 % α-Säure): 15.5g (16.9%)
30 Minuten - Spalter Select (4.7 % α-Säure): 25.3g (27.7%)
10 Minuten - Spalter Select (4.7 % α-Säure): 25.3g (27.7%)
60 Minuten
5 Minuten
mit 30l Destilliertem Wasser!

Angestellt bei 18°C mit ca. 0,5l Vogelhefe

Keg mit Gummi = Restextrakt 3,17°P
Keg ohne Gummi = Restextrakt 3,78°P
0056 Mosaic Weisse
25.08.2018

18 °P
20 l
84 IBU
18 EBC
3.52 kg (50%) Weizenmalz hell
1.76 kg (25%) Pilsener Malz
1.76 kg (25%) Münchner Malz II
42°C - Einmaischen
45°C - 10 Minuten (Weizenrast)
57°C - 9 Minuten (Eiweißrast)
63°C - 30 Minuten (Maltoserast)
72°C - 30 Minuten (Verzuckerung)
78°C - 0 Minuten (Abmaischen)
Schneider Weissbierhefe
10 Minuten - Mosaic (12 % α-Säure): 19.8g (20%)
-3 Minuten - Mosaic (12 % α-Säure): 29.7g (30%)
-10 Minuten - Mosaic (12 % α-Säure): 49.4g (50%)
60 Minuten
30 Minuten
Hopfen
-------
20g bei 10min;
30g Whirlpool bei 90°C für 10 min
50g Whirlpool bei 80°C für 20min

ergibt 28 IBU nach Beersmith3

verdünnt auf 23l: also 15,6°P, 24 IBU

ursprünglich 19l 9,6% alc und 2.5°P (28 IBU)
verdünnt auf 23l 7,9% alc und 2,1°P (24 IBU)


mit nur 150g Zucker abgefüllt (20-30g zu wenig) (->4,6g/l CO2)
0055 New Helles (gluten-reduced)
22.07.2018

12 °P
20 l
25 IBU
9 EBC
4.2 kg (91.7%) Pilsener Malz
0.29 kg (6.4%) Münchner Malz II
0.09 kg (1.9%) Melanoidinmalz
64°C - Einmaischen
63°C - 40 Minuten (Maltoserast)
72°C - 25 Minuten (Verzuckerung)
78°C - 0 Minuten (Abmaischen)
Fermentis SAFALE US-05
VWHopfung - Magnum (13.5 % α-Säure): 1.6g (10%)
30 Minuten - Perle (5.6 % α-Säure): 19.8g (50%)
5 Minuten - Nelson Sauvin (10.7 % α-Säure): 14.7g (40%)
60 Minuten
10 Minuten
u.a. http://braumagazin.de/article/muenchner-hell-rezepte-und-brautipps/

Ein ganz normales Helles, mit Nelson und glutenfrei.

Wasser am Tag vorher kochen und absetzen lassen

Sollte aber ca. 21 IBU geben
0054 Punk IPA Clone
24.06.2018

14,5 °P
20 l
33 IBU
14 EBC
4.13 kg (74%) Pale Ale Malz
0.95 kg (17%) Wiener Malz
0.28 kg (5%) Münchner Malz II
0.22 kg (4%) Caramalz hell, CARAHELL®
71°C - Einmaischen
66°C - 60 Minuten (Kombirast)
Fermentis SAFALE S-04
60 Minuten - Topaz (15.5 % α-Säure): 4.3g (10%)
20 Minuten - Centennial (9.5 % α-Säure): 6.5g (15%)
20 Minuten - Mosaic (12 % α-Säure): 4.3g (10%)
5 Minuten - Centennial (9.5 % α-Säure): 8.7g (20%)
5 Minuten - Mosaic (12 % α-Säure): 6.5g (15%)
0 Minuten - Amarillo (8.4 % α-Säure): 6.5g (15%)
0 Minuten - Nelson Sauvin (10.7 % α-Säure): 6.5g (15%)
60 Minuten
10 Minuten
DIY DOG (so ähnlich)

1.1g Salz + 1.9g Epsom

Steeping am Ende 15min

Gärtemp 20°C

Kaltgehopft am 28.06.18

Kalthopfen am 4.7 entnommen

Beim Abfüllen mit 2l Wasser verdünnt. -> 19L
40g Centennial (2 g/l)
Zugabe bei der Gärung
28.6g Topaz (1.43 g/l)
Zugabe bei der Gärung
20g Mosaic (1 g/l)
Zugabe bei der Gärung
30g Nelson Sauvin (1.5 g/l)
Zugabe bei der Gärung
10g Amarillo (0.5 g/l)
Zugabe bei der Gärung
0053 Hop Over The Top
29.04.2018

10 °P
22 l
35 IBU
8 EBC
3.06 kg (73.5%) Wiener Malz
0.94 kg (22.5%) CARAPILS®
0.17 kg (4%) Caramalz hell, CARAHELL®
74°C - Einmaischen
72°C - 60 Minuten (Kombirast)
78°C - 0 Minuten (Abmaischen)
Imperial A24 DryHop
VWHopfung - Topaz (15.5 % α-Säure): 5.4g (10%)
10 Minuten - Centennial (9.5 % α-Säure): 8.1g (15%)
10 Minuten - Citra (14.2 % α-Säure): 8.1g (15%)
10 Minuten - Lemondrop (4.3 % α-Säure): 8.1g (15%)
-10 Minuten - Centennial (9.5 % α-Säure): 8.1g (15%)
-10 Minuten - Citra (14.2 % α-Säure): 8.1g (15%)
-10 Minuten - Lemondrop (4.3 % α-Säure): 8.1g (15%)
45 Minuten
15 Minuten
Maische-PH 5.4.

No-Sparge!

Hopstand bei FlameOut <80°F für 30min.

Zusammen mit der A04 Barbarian angestellt (da beide schon 6 Monate alt!) bei 20°C

Dryhopping nach 2 Tagen Gärung!

- nach 2 Tagen 33g Centennial+33g Citra+33g Mosaic+8g Lemondrop zugegeben
- dann nach 2 Tagen nochmal insgesamt 100g Centennial/Citra/Mosaic zugegeben

Nach 5 Wochen trinkbar; sehr trüb.
33g Citra (1.5 g/l)
Zugabe bei der Gärung
33g Centennial (1.5 g/l)
Zugabe bei der Gärung
33g Lemondrop (1.5 g/l)
Zugabe bei der Gärung
33g Mosaic (1.5 g/l)
Zugabe bei der Gärung
2.2g Supermoss HB (0.1 g/l)
Zugabe beim Hopfenkochen
0052 Nelson Hopstand Weisse
23.02.2018

12 °P
37 l
24 IBU
12 EBC
4.39 kg (48.9%) Weizenmalz hell
3.95 kg (44%) Wiener Malz
0.43 kg (4.8%) Melanoidinmalz
0.21 kg (2.3%) Biscuit Malt
50°C - Einmaischen
47°C - 15 Minuten (Weizenrast)
57°C - 10 Minuten (Eiweißrast)
63°C - 30 Minuten (Maltoserast)
72°C - 30 Minuten (Verzuckerung)
78°C - 0 Minuten (Abmaischen)
Weihenstephan W387
VWHopfung - Topaz (15.5 % α-Säure): 10.3g (6.5%)
0 Minuten - Amarillo (9 % α-Säure): 49g (31%)
-2 Minuten - Nelson Sauvin (10.7 % α-Säure): 98.7g (62.5%)
60 Minuten
5 Minuten
1,6L Starter gemacht

Hopstand 30min bei <82°C

Gärtemperatur: 18 - 20°C

Hälfte (50g) Nelson gleich am nächsten Tag zugegeben (5.3.2018). Zweite Hälfte Nelson am Ende des dritten Tages zgegeben (7.3.2018).

Geteiltes Ergebnis sehr unterschiedlich!

am 31.3. noch "leicht überhopft", aber mag ich ja 😉
98.05g Nelson Sauvin (2.65 g/l)
Zugabe bei der Gärung
auf zwei Gaben
0051 3f Märzen
03.02.2018

13,2 °P
37,5 l
31 IBU
24 EBC
4.51 kg (45%) Münchner Malz II
2.61 kg (26%) Pilsener Malz
2.41 kg (24%) Wiener Malz
0.3 kg (3%) Melanoidinmalz
0.2 kg (2%) CARAAMBER®
61°C - Einmaischen
57°C - 10 Minuten (Eiweißrast)
63°C - 35 Minuten (Maltoserast)
72°C - 20 Minuten (Verzuckerung)
78°C - 0 Minuten (Abmaischen)
Vogelhefe
VWHopfung - Topaz (15.5 % α-Säure): 24.3g (20%)
10 Minuten - Hallertauer Cascade (2 % α-Säure): 24.3g (20%)
0 Minuten - Hallertauer Cascade (2 % α-Säure): 24.3g (20%)
-5 Minuten - Amarillo (9 % α-Säure): 48.6g (40%)
60 Minuten
10 Minuten
Wasser (Weingarten->Munich): je 1g + 0,6g Gips + MgSO4(Epsom)

Maisch-PH 5.2. 5l Würe getrennt gekocht, da Topf zu voll...

HopStand 20min<80°C (70°C am Ende)

angestellt bei 13°C im Keller bei 9°C

Erstaunlicherweise schon ab 10.3. karbonisiert und superlecker. Kupferfarbig. Sehr malzig aber mit dem Hopfen gut eingebunden!
2.625g Supermoss HB (0.07 g/l)
Zugabe beim Hopfenkochen
0050b Wild Saison Dryhop
02.01.2018

14,5 °P
10 l
9 IBU
12 EBC
1.64 kg (65%) Pilsener Malz
0.38 kg (15%) Münchner Malz II
0.25 kg (10%) Torrified Wheat
0.15 kg (6%) Weizen-Rauchmalz
0.1 kg (4%) Roggenmalz
70°C - Einmaischen
67°C - 60 Minuten (Kombirast)
78°C - 5 Minuten (Abmaischen)
Imperial F08 Sour Batch Kidz
VWHopfung - Hallertauer Bitter (2.9 % α-Säure): 15.4g (100%)
70 Minuten
10 Minuten
http://www.thepourreport.com/mixed-culture-saison-hops-vs-lacto/

+2°P durch Zucker

angestellt bei 24°C

Sud wurde geteilt am 18.2.2018
85g Waimea (8.5 g/l)
Zugabe bei der Gärung
1g Supermoss HB (0.1 g/l)
Zugabe beim Hopfenkochen
200g Zucker (20 g/l)
Zugabe beim Hopfenkochen
0050a Wild Saison Raspberry
02.01.2018

14,5 °P
10 l
9 IBU
12 EBC
1.64 kg (65%) Pilsener Malz
0.38 kg (15%) Münchner Malz II
0.25 kg (10%) Torrified Wheat
0.15 kg (6%) Weizen-Rauchmalz
0.1 kg (4%) Roggenmalz
70°C - Einmaischen
67°C - 60 Minuten (Kombirast)
78°C - 5 Minuten (Abmaischen)
Imperial F08 Sour Batch Kidz
VWHopfung - Hallertauer Bitter (2.9 % α-Säure): 15.4g (100%)
70 Minuten
10 Minuten
http://www.thepourreport.com/mixed-culture-saison-hops-vs-lacto/

+2°P durch Zucker

angestellt bei 24°C

Sud wurde geteilt am 18.2.2018

Himbeeren einfach "draufgegeben" und mit der Hefe umgerührt.
650g Himbeeren (65 g/l)
Zugabe bei der Gärung
TK; aufgetaut
1g Supermoss HB (0.1 g/l)
Zugabe beim Hopfenkochen
200g Zucker (20 g/l)
Zugabe beim Hopfenkochen
0049 Oatmeal Dry Stout
05.11.2017

10,5 °P
19 l
40 IBU
93 EBC
2.52 kg (69%) Wiener Malz
0.84 kg (23%) Haferflocken
0.15 kg (4%) Röstmalz, Farbmalz, CARAFA II®
0.15 kg (4%) Chocolate Malt
40°C - Einmaischen
38°C - 60 Minuten (Gummirast)
67°C - 60 Minuten (Kombirast)
76°C - 0 Minuten (Abmaischen)
Danstar Nothingham Ale
VWHopfung - Northern Brewer (4.3 % α-Säure): 78.3g (100%)
60 Minuten
10 Minuten
http://www.maischemalzundmehr.de/index.php?id=539&inhaltmitte=recipe

Die Röstgerste muss SEHR fein geschrotet werden (Kaffeemühle) und kommt nach 60 Minuten zur Maische! Nicht zu viel CO2 in Bier brigen, sonst verschwindet das sahnige Mundgefühl.

Maisch-PH 5.5

Gärung bei 18°C

NordBrauer anstatt Bramling und 50% weniger Röstmalz dafür Chocolate Malt

1.12. zu wenig Kohlensäure.
1.1. Kohlensäure passt. Gut röstig, ein wenig zu sauer!?
Nächstes mal weniger/keine Milchsäüre
1.9g Supermoss HB (0.1 g/l)
Zugabe beim Hopfenkochen
0048 Freshhop Helles
08.10.2017

12 °P
26 l
19 IBU
9 EBC
5.17 kg (90%) Pilsener Malz
0.57 kg (10%) Münchner Malz II
64°C - Einmaischen
63°C - 35 Minuten (Maltoserast)
71°C - 30 Minuten (Verzuckerung)
78°C - 10 Minuten (Abmaischen)
Vogelhefe
VWHopfung - Hallertauer Bitter (2.9 % α-Säure): 14.7g (20%)
30 Minuten - Northern Brewer (2.7 % α-Säure): 33.2g (45%)
0 Minuten - Frischhopfen (19 % α-Säure): 25.8g (35%)
60 Minuten
5 Minuten
u.a. http://braumagazin.de/article/muenchner-hell-rezepte-und-brautipps/

RA 0 (12ml + 4ml Milchsäure)

1g

Gärtemp. 10°C 2 Wochen, 2 Tage bei 20°C, Kaltlagerung 14 Tage bei 5 °C

Wasser (HG+NG) [YellowBalanced]:

Gips: 0,5g + 0,2g
CaCl2: 1,6g + 0,6g
MgSO4: 1g + 0,4g

Hopen 17g+30g+135g

Bei Flameout 135g Frischhopfen zugegeben.
Dann auf 80°C gekühlt und 20min Hopstand.

Gekühlt auf 15°C; angestellt.
1 Woche bei 10-12°C
1 Woche bei 20°C
1.5 Wochen bei 3 °C
- nach 1 Woche Nachgäreung noch nicht genug CO2 und zu süß!
- war dann nach 4 Wochen ok, aber irgendwie sauer
am 25.1. ausgeschüttet
0047 Hopfenzwerg
01.10.2017

7,5 °P
20 l
44 IBU
13 EBC
1.22 kg (45%) Münchner Malz II
0.81 kg (30%) Roggenmalz
0.68 kg (25%) CARAPILS®
76°C - Einmaischen
72°C - 20 Minuten (Verzuckerung)
78°C - 0 Minuten (Abmaischen)
Conan x WLP644 Hybrid
0 Minuten - Equinox / HBC 366 (13.4 % α-Säure): 58.3g (50%)
0 Minuten - Mosaic (12 % α-Säure): 58.3g (50%)
30 Minuten
5 Minuten
http://www.themadfermentationist.com/2017/06/23-abv-session-neipa.html

Original-Hopfen: Eldorado / Simcoe

Hopstand bei FlameOut <80°F für 30min.

Dryhopping sofort beim Anstellen mit der Hälfte des Hopfens!!

Wasser:
Calcium 135
Chloride 160
Sulfate 100
Sodium 10
Magnesium 5
Carbonate* 45

Wasser passt so, RA=0

1,6L Starter gezogen...

Gärtemperatur 21°C angestellt bei 23°C

1 Hopfengabe nach dem Belüften und Anstellen 'reingeworfen...

- anfänglich sseeeeehr bitter! Viel zu bitter! halb so bitter bitte!
- Superlecker ab November
- immer noch superlecker im Februar. Nochmal!
22g Equinox / HBC 366 (1.1 g/l)
Zugabe bei der Gärung
auf 2*3 Tage
40g Mosaic (2 g/l)
Zugabe bei der Gärung
auf 2*3 Tage
50g Centennial (2.5 g/l)
Zugabe bei der Gärung
auf 2*3 Tage
2g Supermoss HB (0.1 g/l)
Zugabe beim Hopfenkochen
0046 Sierra Nevada PERLE Ale
06.08.2017

12,5 °P
40 l
36 IBU
17 EBC
6.94 kg (75%) Pilsener Malz
0.93 kg (10%) Münchner Malz II
0.65 kg (7%) Caramalz hell, CARAHELL®
0.46 kg (5%) Melanoidinmalz
0.28 kg (3%) Biscuit Malt
67°C - Einmaischen
67°C - 60 Minuten (Kombirast)
78°C - 5 Minuten (Abmaischen)
Fermentis SAFALE US-05
70 Minuten - Galaxy (15.2 % α-Säure): 14.4g (11%)
70 Minuten - Topaz AU (15.5 % α-Säure): 2g (1.5%)
30 Minuten - Perle (6 % α-Säure): 16.3g (12.5%)
10 Minuten - Lemondrop (4.3 % α-Säure): 32.6g (25%)
0 Minuten - Lemondrop (4.3 % α-Säure): 65.2g (50%)
70 Minuten
15 Minuten
Lemondrop anstatt Cascade

Nachgüsse bis Stammwürze zu Kochbeginn 10,5°P oder Glattwasser unter 2,5°P.

Wasser: RA 0 und 3g Gips+1,5g MgSO4 in Haupt+Nachgusswasser

Whirlpoolgabe bei ~80°C. Dabei leider Perle und Lemondrop verwecheselt. Also 83g Perle anstatt 65g Lemondrop im Whirlpool.

Gärtemperatur 19°C PRG0

Silberne Deckel = Plastik, 3l = V2A
0045 ÜberNelson Imperial Wheat
09.07.2017

18 °P
30 l
35 IBU
21 EBC
5.09 kg (50%) Weizenmalz hell
3.05 kg (30%) Wiener Malz
1.22 kg (12%) Pilsener Malz
0.81 kg (8%) Melanoidinmalz
50°C - Einmaischen
47°C - 15 Minuten (Weizenrast)
63°C - 20 Minuten (Maltoserast)
73°C - 40 Minuten (Verzuckerung)
77°C - 0 Minuten (Abmaischen)
Schneider Weissbierhefe
VWHopfung - Nelson Sauvin (11.5 % α-Säure): 29.2g (58%)
70 Minuten - Topaz AU (15.5 % α-Säure): 6.1g (12%)
0 Minuten - Nelson Sauvin (11.5 % α-Säure): 15.1g (30%)
90 Minuten
15 Minuten
http://maischemalzundmehr.de/index.php?id=454&inhaltmitte=recipe

Schneider Hefe aus 4 Flaschen TAP7 4 Tage vorher mit 1.1+0.5l mit Malzextralt 12°P gestrippt.

RA 0, Sud geteilt in 20L im Edelstahl + 9L im Eimer

Belüftet und angestellt bei 26°C(morgens). Gärung bei 24°C (ab nachmittags). Nach 4 Tagen Kräusen abgeschöpft und Kühlung aus. Blubbert noch.

nach 7 Tagen die 20L gestopft mit 65g Nelson+78g Mosaic =143g
Die 9L im Eimer riechen nach Kleber 🙁 ; wahrscheinlich zu "heiss" vergoren. weggeschüttet!
90g Nelson Sauvin (3 g/l)
Zugabe bei der Gärung
im Säckchen
60g Mosaic (2 g/l)
Zugabe bei der Gärung
im Säckchen
0044 Micro Pale Ale 3.0
21.05.2017

10,5 °P
20 l
40 IBU
15 EBC
2.42 kg (63%) Pilsener Malz
0.38 kg (10%) Münchner Malz II
0.38 kg (10%) CARAPILS®
0.38 kg (10%) CARAAMBER®
0.27 kg (7%) Roggenmalz
73°C - Einmaischen
71°C - 60 Minuten (Kombirast)
78°C - 0 Minuten (Abmaischen)
Fermentis SAFALE US-05
60 Minuten - Galaxy (15.2 % α-Säure): 4.6g (12.5%)
15 Minuten - Centennial (9.5 % α-Säure): 9.3g (25%)
0 Minuten - Citra (14.2 % α-Säure): 9.3g (25%)
0 Minuten - Mosaic (12.1 % α-Säure): 9.3g (25%)
0 Minuten - Equinox / HBC 366 (13.4 % α-Säure): 4.6g (12.5%)
60 Minuten
15 Minuten
http://www.bertusbrewery.com/2014/12/micro-pale-ale-30.html

Gärung bei 18°C. Erhöhen auf 20, wenn Hauptgärung durch ist

For water profile I'm targeting roughly 100-150ppm calcium and 100-200 sulfates for IPAs.

Wasser RA = 0 und 1.5g Gips + 3g MgSO4 je in Maische+Nachguss

+auch 9,3g Equinox anstatt 4,6 bei Flameout (theoretisch +4 IBU)

Batch Sparge versucht, schnell aber Ausbeute schlecht 🙁

bei 17°C belüftet und angestellt bei 18°C am 21.05.2017. Temp auf 20°C erhöht am 24.5.2017 und kaltgehopft.

Nach einem Monat bereits super trinkbar!
13g Citra (0.65 g/l)
Zugabe bei der Gärung
13g Mosaic (0.65 g/l)
Zugabe bei der Gärung
13g Centennial (0.65 g/l)
Zugabe bei der Gärung
13g Equinox / HBC 366 (0.65 g/l)
Zugabe bei der Gärung
8g Topaz AU (0.4 g/l)
Zugabe bei der Gärung
0043 Nelson Weisse
01.05.2017

12,4 °P
36 l
26 IBU
12 EBC
4.12 kg (50%) Weizenmalz hell
2.47 kg (30%) Wiener Malz
1.24 kg (15%) Pilsener Malz
0.41 kg (5%) Melanoidinmalz
50°C - Einmaischen
47°C - 15 Minuten (Weizenrast)
57°C - 10 Minuten (Eiweißrast)
62°C - 20 Minuten (Maltoserast)
73°C - 40 Minuten (Verzuckerung)
78°C - 0 Minuten (Abmaischen)
Schneider Weissbierhefe
VWHopfung - Nelson Sauvin (12 % α-Säure): 5.8g (10%)
55 Minuten - Magnum (11 % α-Säure): 8.7g (15%)
10 Minuten - Nelson Sauvin (12 % α-Säure): 11.5g (20%)
0 Minuten - Nelson Sauvin (12 % α-Säure): 14.4g (25%)
-20 Minuten - Nelson Sauvin (12 % α-Säure): 17.3g (30%)
70 Minuten
20 Minuten
http://www.camba-bavaria.de/traditionelle-biere/camba-nelson-weisse/

-20 min 17g Nelson nicht gemacht! (nur 35g verbraucht!)

+3l Wasser aufgefüllt um Stammwürze zu erreichen

Hefe Freitag Abends gestrippt mit 750ml Malzextrakt, Sonntag morgen weiss gewordene Hefe mit weiteren 750ml Malzextrakt aufgefüllt.

Montag früh angestellt (mit Paddel geplätschert). bei 16,5°C abends 18 Uhr dann bei 17,5°C

Dienstag früh schöne Schaumdecke bei 18°C. Temp. erhöht auf 20°C

Donnerstag früh dann Gärführung abgeschaltet.

Freitag Käusen abgeschöpft und mit 1g Ascorbinsäure gestropft.

Mit Dosierhilfe gezuckert.

Im Edelstahltopf war Hefe sehr wenig, im Eimer normal viel.

Am Anfang zu bitter und Hefe zu dominant. ab 20.6. super!
64.8g Nelson Sauvin (1.8 g/l)
Zugabe bei der Gärung
in Säckchen mit 25mg/l Ascorbinsäure!
0039 Dark Matter
26.11.2016

16,5 °P
32 l
35 IBU
46 EBC
2.76 kg (34.8%) Pale Ale Malz
2.35 kg (29.6%) Pilsener Malz
1.88 kg (23.7%) Wiener Malz
0.5 kg (6.3%) Caramalz hell, CARAHELL®
0.33 kg (4.1%) Melanoidinmalz
0.12 kg (1.5%) Röstmalz, Farbmalz, CARAFA II®
65°C - Einmaischen
63°C - 45 Minuten (Maltoserast)
72°C - 20 Minuten (Verzuckerung)
78°C - 0 Minuten (Abmaischen)
Fermentis SAFBREW T-58
VWHopfung - Hallertauer Bitter (6 % α-Säure): 17.6g (20%)
30 Minuten - Hallertauer Bitter (6 % α-Säure): 17.6g (20%)
10 Minuten - Jarrylo (13.8 % α-Säure): 17.6g (20%)
0 Minuten - Jarrylo (13.8 % α-Säure): 17.6g (20%)
-10 Minuten - Jarrylo (13.8 % α-Säure): 17.6g (20%)
70 Minuten
15 Minuten
Belgisches Dunkles Ale?

noch 120 g Röstmalz dazu bei der Verzuckerung

RA 2,3, HG 2.5g Salz + 4g MgSO4
NG 2g Salz + 3g MgSO4

Hefenahrung zugeben.

20L mit T-58 und 12L mit #3711 French Saison WV angestellt.
Rest French Saison beim Stopfen bei 20L zugegeben.
Dann 2.6°P und 1.8°P beim Abfüllen
46.4g Jarrylo (1.45 g/l)
Zugabe bei der Gärung
998.4g Muscovado (31.2 g/l)
Zugabe beim Hopfenkochen
0 min mitkochen

Farbschema

Bier im Ausschank
Bier in Gärung
Bier in Reifung
Bier verbraucht / ausgetrunken

Geschreibsel rund um Bier und Brauen

Holgi's Beer Blog

meine Brauanlage: vierte Iteration

Das Innenleben der Steuerung habe ich auf ESP8266 modernisiert und durch ein getrenntes Netzteil (Meanwell 5V) auch stromtechnisch etwas vereinfacht. Das läuft nun stabiler und ich kann über WiFi z.B. vom …